Online seit: 05.05.2000

Restauration ELW
[Impressum] [Haftungsausschluß]
Abz_HisFwTech_01

Auch bei diesem Fahrzeug wollen wir den Zustand wiederherstellen, in dem es sich während seiner Dienstzeit von 1965 bis 1969 bei der Freiw. Feuerwehr Ingolstadt befunden hat.
Ein Termin zur Fertigstellung war auf Grund der schlechten Substanz nicht absehbar! Wir haben es aber unter hohem Einsatz geschafft, den BMW “minutengenau” zum Historischen Festzug 2006 am 23.07.06 fertig zu stellen.
 

Beginn der Restaurierung
Februar 2004

 


Vor Beginn der Abrüstarbeiten

    Die Restaurierung des ELW´s hat im Februar 2004 mit den Abrüstarbeiten begonnen.
    Wie bereits vermutet, kamen dabei Durchrostungen an Karosserie- und Rahmenteilen zum Vorschein.


      Beifahrertüre


Ansicht rechts vorne:
Kotflügel und Stoßstange abgebaut.



Heckansicht ohne Kofferraumdeckel


Der Innenraum ist “entkernt”.



Das Fahrgestell wird abgerüstet.

 


Der Motorzustand wurde bereits vor dem Ausbau überprüft > Motor ist gesund!

 

 

 

 

 

Oktober 2004

 

Nach Beendigung der Abrüstarbeiten wurde mit der Rahmeninstandsetzung begonnen.

 

 

 


Durchgerosteter Rahmen am Drehstabwiderlager,
hinten rechts.


Einbau eines Stützrahmens in den Innenraum.

           


          Heraustrennen der durchrosteten Rahmenteile.

 


Ausgebaute Hinterachse


Schadhafte Rahmen-unterteile
 


Der Vierkantrohrrahmen wurde
zeitweise von Untermietern
genutzt (Mäusebau).

Januar 2005
 


Einbau der nachgefertigten
Rahmenteile.


Die Tragfunktion des Fahrzeugrahmens
ist wieder hergestellt.
Ansicht: Hinten links


Reste der Radhäuser.


Februar bis Juni 2005
 


Wolfgang beim Reinigen der
Hinterachse


Zum Einbau fertig!


Zur Lackierung vorbereitet
Innenraumholzverkleidung

    Zeitgleich zu den Arbeiten an der Karosserie werden die abgebauten Bauteile überprüft und aufgearbeitet.


Warten auf ihren Einbau

August 2005
 


Neues Radhaus (hinten links)


Neues Radhaus (hinten links)


Der gereinigte und optisch
aufgearbeitete Motor

September 2005
 


Radhaus (hinten rechts)

 


Das freigelegte Türscharnier

 

Nach dem Entfernen der vom Rost zerfressenen Teile, wurde mit der Rekonstruktion des rechten hinteren Radeinbaus begonnen.
Ebenso wie auf der linken Seite, werden die notwendigen Bauteile in Handarbeit selbst angefertigt.
 

 


Elektropunktschweißgerät

 


Walter und Bernhard beim Nachfertigen des Scharniergehäuses

November / Dezember 2005
 


Im Bild die noch nicht aufgearbeiteten
Armstützen (grau).
 

Um die neu hergestellten Lagerungen der linken und rechten ausklappbaren Armstützen überprüfen zu können, wurde die bereits aufgearbeitete Rücksitzgarnitur eingelegt.
 

 

 


Letzte Zinnarbeiten am Heckbereich.

Januar 2006
 

Die Blecharbeiten im Heckbereich sind abgeschlossen. Teilbereiche werden bereits gestrichen.

 


Kofferraum


Fahrzeugunterboden

 


Innenraum - Rücksitzbereich

Februar / März 2006
 


Türverkleidung rechts vorne, noch ohne
Beschläge

Die entlackten Fahrzeugteile werden am Fahrzeug angepasst und für die Lackierung vorbereitet. DieTeile der Innenausstattung warten bereits auf ihren Einbau.

 


Wiedereinbau der Hinterachse

 


Armaturenbrett und Seitenleisten


Restliche Schleifarbeiten an der Karosserie

 


Der vordere rechte Kotflügel wird
angepasst

April / Mai 2006
 

 

Vor dem Lackieren musste noch der Innenraum aufgearbeitet werden. Ebenso warteten noch eine Unmenge an Einzelteilen auf ihre Auffrischung.
 


Noch herrscht Chaos im Innenraum

 


Restaurietes Vorderachsteil rechts


Türinnenleben in Einzelteilen

 


Gereinigte und aufpolierte Chromteile

 

Juni / Juli 2006
 


Lackierte Einzelteile

Nach dem Lackieren der einzelnen Bauteile und der Karosserie konnte Mitte Juni mit dem Zusammenbau begonnen werden.


Einbau der instandgesetzen
Luftkanäle


Abdichten der Karosserie


Ausstellfenster hinten links

 


Montage des Kofferraumdeckels


Justierarbeiten


Aufrüsten der Motorhaube

 


Wiedereinbau des Motors

 

 

 


Geschafft - das Armaturenbrett ist “drin”


Kombiinstrument

 

 

 

23. Juli 2006, 13:00 Uhr
 

 

Das Fahrzeug konnte - was viele nicht für möglich gehalten hatten - pünktlich zum “Historischen Festzug 2006” fertiggestellt werden.

 


30 Minuten vor dem Festzug - Abschlussreinigung

 

 


Hinweis zu den kommenden Bildern:

Die folgenden Bilder sind teilweise mit einem Vorher- / Nachher - Effekt hinterlegt. Sie brauchen nur den Mauszeiger über das Bild zu ziehen, um das Resultat zu sehen.
Falls Sie nur graue Flächen sehen, benötigen Sie die Java-Software (www.java.com/de).
 

 

 

 

Für die Restaurierung des ELW´s wurden durch das Team über 3300 Stunden aufgebracht.